Zum Inhalt springen

Angola

Romane und Bücher aus Afrika über Angola im südlichen Afrika

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Agualusa: Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Ein Roman von José Eduardo Agualusa aus Angola genau nach meinem Geschmack: skurril, fantasievoll und einzigartig. Die Geschichte dreht sich um die Portugiesin Ludovica Fernandes Mano, die unter Agoraphobie leidet und schlichtweg ihre Wohnung nicht mehr verlässt.

Sie geht ungern nach draußen, setzt sich nicht mit anderen Menschen auseinander und meidet jede Interaktion. Ihre Schwester Odete möchte Ludo nach dem Tod ihrer Mutter nicht alleine in Portugal lassen und überredet sie, mit ihr nach Angola zu kommen. Odete hat dort einen Ingenieur aus den Diamantenminen geheiratet. In der Hauptstadt Luanda lebt Ludo einige Zeit mit Odete und ihrem Schwager Orlando zusammen. Doch nach der Revolution in Portugal setzt in Angola der Bürgerkrieg ein und die Portugiesen verlassen schlagartig das Land. Von Odete und Orlando ist keine Spur mehr zu sehen und Ludo bleibt alleine mit ein paar Diamanten in dem fremden Land zurück.

Weiterlesen »Agualusa: Eine allgemeine Theorie des Vergessens
Cookie Consent mit Real Cookie Banner