Zum Inhalt springen

Mali

Romane und Bücher aus Afrika über Mali in Westafrika

Yambo Ouologuem Das Gebot der Gewalt

Yambo Ouologuem: Das Gebot der Gewalt

Was mich an diesem Roman aus Afrika am meisten interessiert, sind seine Seltenheit und Skandale. Yambo Ouologuem veröffentlichte 1968, nur acht Jahre nach der Unabhängigkeit Malis, ein umstrittenes Buch, das Afrika nicht als Opfer des Kolonialismus sieht. 

Wie passt das zusammen? So kurz nach dem Ende der französischen Kolonialherrschaft, mitten in der postkolonialen Debatte, veröffentlicht ein Autor aus Mali eine Sage über „Das Gebot der Gewalt“ in Afrika. Frankreich ist begeistert und verleiht Yambo Ouologuem noch im gleichen Jahr – mit nur 28 Jahren und als erstem afrikanischen Autor – den bewährten Prix Renaudot. Er wurde schon als afrikanischer Proust gefeiert, aber kurz darauf fällt das Kartenhaus in sich zusammen.

Weiterlesen »Yambo Ouologuem: Das Gebot der Gewalt
Cookie Consent mit Real Cookie Banner