Zum Inhalt springen

Liebe

Romane und Bücher aus Afrika und von afrikanischen Autoren aus der Kategorie Liebe

Bücher aus Afrika: Abdellah Taia

Abdellah Taïa: Der Tag des Königs

Abdellah Taïa hat sich 2006 als erster marokkanischer Autor geoutet. Vier Jahre später veröffentlicht er im Exil die Geschichte der Jungen Omar und Khalid. Sie ist emotional so gelungen wie die über Amir und Hassan in Drachenläufer.

Die Geschichte spielt an drei Tagen im Juni 1987. Marokko ist seit dreißig Jahren unabhängig von Frankreich und wird von König Hassan II. regiert. Der 14-jährige Erzähler Omar ist begeistert vom König und wäre am liebsten am Hof des Königs als Spaßmacher angestellt. Nachts hat er immer wieder denselben Traum: Er trifft den König. Später kehrt genau diese Chance, den König zu treffen, zurück … aber nicht für Omar. Das ist die Stelle im Roman, in der er seine Gefühle komplett sortiert und Nägel mit Köpfen macht. Abdellah Taïa trifft genau die richtigen Worte und schenkt sie einem 14-Jährigen.

Weiterlesen »Abdellah Taïa: Der Tag des Königs
Roman Tansania

Aniceti Kitereza: Die Kinder der Regenmacher

Die Familiensaga „Die Kinder der Regenmacher“ von 1981 gilt als größter Erfolg des Autors Aniceti Kitereza aus Tansania. Der Roman erzählt den Alltag und die Kultur der Menschen auf der Insel Ukerewe im Victoriasee vor der Kolonialisierung.

Man sagt, dass man ein Buch weglegen soll, wenn es nicht so spannend ist. Die Geschichte des Romans hat mich erst nicht sonderlich in ihren Bann gezogen, aber ich habe das Buch dennoch nicht weggelegt. Denn der afrikanische Hintergrund und die Erzählung aus vorkolonialer Zeit haben mich gepackt.

Weiterlesen »Aniceti Kitereza: Die Kinder der Regenmacher
Nadine Gordimer Der Besitzer

Nadine Gordimer: Der Besitzer

Den Roman „Der Besitzer“ verfasste 1974 Nadine Gordimer, die Literatur-Nobelpreisträgerin aus Südafrika. Wir begleiten den weißen Geschäftsmann Mehring aus Johannesburg, der sich eine abseits liegende Farm kauft, um sich vom Stadtleben und langweiligen Dinnerpartys zurückziehen zu können

Das Original „The Conservationist“ erschien 1974 in London und erhielt den Booker Prize als bester neuer englischsprachiger Roman. Die Autorin Nadine Gordimer wurde 1923 in der Nähe von Johannesburg in der damaligen Region Transvaal geboren – hier spielt auch der Roman und steht Mehrings Farm. „Der Besitzer“ ist einer von 15 Romanen, die sie schon als Jugendliche begann zu schreiben. Hinzu kamen hunderte Kurzgeschichten und Essays.

Weiterlesen »Nadine Gordimer: Der Besitzer
Unter den Udala Bäumen

Chinelo Okparanta: Unter den Udala Bäumen

In „Unter den Udala Bäumen“ von Chinelo Okparanta aus Nigeria verlieben sich ein Igbo- und ein Hausa-Mädchen. Das in einer Zeit, in der beide Seiten Krieg führen. Und homosexuelle Handlungen auf beiden Seiten unter Strafe steht. Eine Liebesgeschichte.

In Ojoto in Biafra ertönt der Fliegeralarm und das Mädchen Ijeoma flieht mit ihrer Mutter in den Bunker hinter dem Haus. Doch der Vater weigert sich, sein Haus zu verlassen. Als Halbwaise wird die Ich-Erzählerin kurz nach dem Angriff von ihrer Mutter fortgeschickt. Sie soll bei einem bekannten Lehrer und dessen Frau in Nnewi als Hausmädchen arbeiten.

Weiterlesen »Chinelo Okparanta: Unter den Udala Bäumen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner